1

Unsere Geschichte

Als unser Familienunternehmen 2008 anfängt Farmland in Paraguay zu erwerben, ahnt noch niemand, dass daraus 15 Jahre später die größte Neem-Plantage der Welt wird.

Und schon gar nicht, dass wir mit dem dort gewonnenen Neem unter der Flagge natüür zwei innovative Linien neuartiger Pflegekosmetik anbieten werden.

Tja, die Geschichte von natüür ist die Geschichte eines Zufalls.

2

Die Produktion

Wir waren als Unternehmer jahrzehntelang in den unterschiedlichsten Branchen tätig. Dort haben wir gelernt, Dinge immer wieder aus neuen Perspektiven zu betrachten und wie wichtig es ist, neue Vorhaben zu Beginn erst einmal richtig zu verstehen, bevor man sich an deren Umsetzung macht.

So tun wir es auch 2008 beim Erwerb unserer Farm und tun es bis heute bei der Entwicklung unserer Pflegeprodukte.

Man kann also das Rad durchaus neu erfinden – wir nennen es NEEMAVERA.

3

Das treibt uns an

Wir glauben, dass die Haut eines jeden von uns einzigartig ist. Wie der Mensch, der in ihr steckt. Diese wunderbare Schönheit wollen wir mit natüür feiern.

Wir sind überzeugt, dass man weder eine komplizierte Pflege-Routine braucht, noch komplexe Formulierungen. Hautpflege muss auch einfach gehen. Simpel aber effektiv. Und von dem, was drin ist, nur das Beste.

Das treibt uns an.
Dafür entwickeln wir leidenschaftlich unsere Produkte.
Dafür stehen wir als Familienunternehmen.

Unsere Geschichte

Es ist die Geschichte eines glücklichen Zufalls. Wir erwerben 2008 eine 18.000 Hektar (=25.000 Fußballfelder) große Farm in Paraguay. Doch was ursprünglich reines Investment ist, wird bald zum Klimaschutzprojekt. Und schließlich zu einer Pflegecreme.
1

Aus Investment wird Klimaschutz.

Schon bald nach dem Erwerb des Farm-Areals erkennen wir, dass sich eine so große Fläche gerade in dieser geografischen und klimatischen Lage auch perfekt zur Wiederaufforstung eignet.


So stoßen wir auf der Suche nach geeigneten Pflanzen auf den Neem-Baum. Robust gegen Sonne, Hitze, Trockenheit und Schädlinge ist er der ideale Kandidat für die extremen klimatischen Bedingungen vor Ort. Und durch sein immergrünes dichtes Blattwerk ist er in der Lage, große Mengen CO₂ aus der Atmosphäre zu binden.

Rasch wird aus der Farm eine professionell bewirtschaftete Plantage mit über 200.000 Neem-Bäumen. Schon heute die größte Neem-Plantage der Welt. Bis 2033 sollen es über 1,5 Mio. Bäume werden. Wir optimieren dabei jeden einzelnen Prozess: Von der Anzucht neuer Setzlinge bis zur Baumpflege. Apropos Baumpflege: was macht man nach dem gezielten Rückschnitt der Äste und Blätter mit all dem „Mülll“ von ein paar hunderttausend Bäumen?

2

Aus „Abfall“ wird Rohstoff.

Unser Familienunternehmen besteht aus zwei Generationen von Unternehmern, Juristen, Ingenieuren und Ärzten. So war uns schon lange bekannt, dass Neem seit Jahrtausenden in der ayurvedischen Medizin Indiens  als wichtige Heilpflanze verwendet wird und man es dort oft einfach nur liebevoll „unsere Dorfapotheke“ nennt. Aus diesem Grund sahen wir in unseren Neem-„Abfällen“ nie nur kompostierbare Biomasse. Wir stuften sie sofort als wertvolle Ressource ein – als kostbaren Schatz, den es nur irgendwie zu heben gilt. 

Aber wir haben nicht nur das meiste Neem. Unser Neem ist zudem noch von weltweit unvergleichbar hoher Qualität und Reinheit. Im Gegensatz zu Indien liegt unsere bio-zertifizierte Farm fernab belastender Umwelteinflüsse in der Steppe Paraguays. Keine Stadt weit und breit, null Industrie, nirgends Autobahnen oder ein Flughafen. Völlig unberührt, abgeschirmt von Abgasen, Schadstoffen und jeglicher Zivilisation. Im Wasserkraft-verstromten Öko-Paradies Paraguay. Einfach irgendwo in Nirgendwo.

Und mittlerweile ist Neem auch in der westlichen Pharmakologie und Schulmedizin angekommen. Als die neue Geheimwaffe. In der Dermatologie kommt es immer mehr bei Hautproblemen wie Akne, Ekzemen, Neurodermitis oder eben Psoriasis zum Einsatz. Wir beschließen also: Wir wollen ein eigenes Produkt entwickeln! 

3

Aus einer Idee wird NEEMAVERA.

Als nächstes gilt es herauszufinden, wie sich Neem und seine Wirkstoffe in ein Kosmetikprodukt verwandeln lassen. Im Zentrum unserer Arbeit liegt fortan die Entwicklung eines eigenen Neem-Extrakts. Der Grundstein zu NEEMAVERA ist gelegt. 


Wir lernen alles über Neem, seine Wirkstoff-Bestandteile, seine positiven Eigenschaften. Wir sprechen mit Ärzten, Biologen, Chemikern, Pharmakologen und Anwendern. Wir investieren die nächsten Jahre in Forschung und Entwicklung. 


Als alteingesessenes Familienunternehmen haben wir das Glück, nicht auf schnell sprudelnde Umsätze angewiesen zu sein. Wir dürfen mit maximaler Sorgfalt und ohne erzwungener Eile zunächst das notwendige Know-how sammeln, um Ende 2022 endlich unser erstes Produkt, unsere Pflegecreme zu launchen.

4

Aus einem Produkt werden zwei Pflegelinien.

Von Beginn an erhalten wir viel positives Feedback von Anwendern sowie von Apothekern, Dermatologen und Kollegen. Und alle weisen uns – unabhängig voneinander – darauf hin, dass Psoriasis doch ähnliche Symptomatiken aufweise wie andere entzündliche Hauterkrankungen. Wie beispielsweise Neurodermitis. Ja, sogar ein Sonnenbrand – den wohl  jeder Mensch schon mal hatte. So wurdenne wir schon seit den ersten Tagen immer wieder gefragt, warum wir nicht auch diese Gruppen ansprechen. Hierdurch inspiriert, entscheiden wir schon bald, unser Angebot zu erweitern und weitere Produkte zu gestalten.


Nach anderthalb Jahren ist so aus einem einzelnen Pflegeprodukt ein kleines Kosmetik-Untermehmen gewachsen. Zwei eigenständige Pflegelinien. Eine Linie namens Med Care – für spezifische Anwendungsbereiche bei besonders anspruchsvoller Haut. Eine weitere Linie namens ESSENTIALS – für eine neuartige tägliche Pflege-Routine – auch diese wieder simpel aber effektiv. Wie man es von der Linie Med Care schon gewohnt ist.


Die Produkte beider Linien haben jeweils Rezepturen auf der Basis unseres Neem-Extrakts NEEMAVERA. Immer natürlich und immer zu 100% vegan. Jedes einzelne Produkt wurde sorgsam wissenschaftlich entwickelt und dermatologisch getestet sowie individuell – in unserem Co-Creator-Program – zusammen mit euch als unseren Anwendern – getestet und optimiert. Und jedes unserer Produkte wurde von Dermatest mit SEHR GUT ausgezeichnet.  

Die Produktion

Bei der Herstellung unserer Produkte legen wir allerhöchsten Wert auf die Reinheit und die Qualität unserer Wirkstoffe. Um das zu gewährleisten, arbeiten wir nach höchsten wissenschaftlichen und technischen Standards. Bei NEEMAVERA, dem wirkstofflichen Fundament unserer Formulierungen, kontrollieren wir daher nicht nur die Anzucht, Pflege und Ernte unserer Neem-Bäume, sondern überwachen auch jeden einzelnen Schritt bei der Produktion unserer Produkte minutiös. Von der Entwicklung bis zu Abfüllung und Versand.
1

Aus Neem-Blättern wird Neem-Pulver.

Auf unserer Farm ließen wir 2021 von einem deutschen Ingenieur eine neue Produktionshalle planen und bauen. Dorthin werden direkt nach der Ernte die frischen Blätter transportiert und in einer speziellen Anlage sorfgältig gewaschen, um jegliche Art von Verunreinigung zu entfernen.


Danach werden sie in eigens von uns entwickelten Trockenboxen für zwei Tage schonend getrocknet. Dies ist entscheidend für die spätere hohe Qualität unseres Neem-Rohstoffs, denn die geernteten Blätter sind sehr hitzeempfindlich. Nur so können wir sicherstellen, dass all die wertvollen Inhaltsstoffe auch vollständig erhalten bleiben.


Die getrockneten Blätter werden anschließend zu Pulver gemahlen, sorgsam verpackt und nach Deutschland verschickt. Im nächsten Verarbeitungsschritt werden aus 1.000 Kilogramm frischen Neem-Pulver schließlich acht Kilogramm unseres Neem-Extrakts gewonnen.  

2

Aus Pulver wird Extrakt. Unser größter Schatz – NEEMAVERA.

Für die Effektivität unsere Formulierungen sind gerade die wertvollen Inhaltsstoffe der Neem-Blätter, wie zum Beispiel die Nimbolide, von entscheidender Bedeutung. Es müssen nun diese Pflanzenstoffe gezielt extrahiert werden, um sie dadurch in konzentrierter Form für die Weiterverarbeitung verfügbar zu machen.

Darum wird nun das Blattpulver zu unserem bayrischen Partnerunternehmen geliefert, wo aus den Neem-Pulver unser Neem-Extrakt NEEMAVERA wird. Dies geschieht durch einen Prozess, den man „superkritische  CO₂ -Extraktion“ nennt. Ein Verfahren, dessen genaue Parameter wir gerade patentieren lassen (Stand: April 2024), konzentriert dabei die Wirkstoffe aus unseren Neem-Blättern noch einmal um den Faktor 50 auf. Fertig ist das NEEMAVERA. 

Das so gewonnene Extrakt gleicht einer dunkelgrünen, sehr zähen Paste, die, dank der bisher schonenen Verarbeitung, noch immer den typischen Geruch frisch geschnittener Neem-Blättern besitzt. Die Kraft des Neem kann man so bei allen Produkten von natüür nicht nur spüren, sondern auch sehen und riechen. Durch unseren weltweit einzigartigen und bewusst schonenden Verarbeitungsprozess geht also weder die ursprüngliche Färbung, noch der beruhigende Duft natürlicher Frische verloren. Und nun, zu guter Letzt, wird das fertige Extrakt auf einen exakt definierten Wert standardisiert, damit es sich danach perfekt in Kosmetik verarbeiten lässt.

3

Aus Extrakt wird Creme. Oder Nail Balm. Oder ein revolutionär neues AFTER SUN GEL.

Unser NEEMAVERA wird nun ebenfalls sorgsam – und übrigens bei jeder Charge aufs Neue  – auf Qualität und Reinheit überprüft. Erst nachdem alle Tests erfolgreich bestanden sind, darf das Extrakt endlich Teil eines natüür Pflegeprodukts werden.

Das Extrakt wird hierfür zu unserem erfahrenen Produktionspartner in Deutschland geliefert, in dessen zertifizierter Produktionsanlage es nach strikten Rezeptangaben in das jeweilige Produkt verwandelt wird.
Dabei verzichten wir auf alles, was nicht zwingend notwendig ist, wie …

    • überflüssige Duft- und Farbstoffe
    • Parabene und reizende Konservierungsmittel
    • Mikroplastik und Nanopartikel
    • Silikone und Polyethylenglycol (PEG)
    • austrocknende Alkohole
    • Mineralöl-Derivate

Ach ja, und selbstverständlich sind bei natüür alle Produkte stets 100% vegan.

4

 Last but not least …

Wie bei der Formulierung und Herstellung des eigentlichen Produkts legen wir auch bei dessen Abfüllung, der Verpackung und sogar beim Versand stets allerhöchsten Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit.

Laut Tagesschau führt der Versand eines Pakets zum Ausstoß von zwischen 530 und 670 Gramm an schädlichem CO₂. Darum versenden wir unsere Waren durch DHL GoGreen. Eine solche Zustellung verringert die CO₂-Bilanz um bis zu einem Drittel! So schaffen wir es, Ihnen jedes Päckchen klimaneutral zuzustellen. Denn die noch verbleibenden CO₂-Emissionen werden bei diesem Programm zusätzlich durch Investitionen in Klimaschutz-Projekte ausgeglichen.

Nachhaltigkeit auch bei der Versandverpackung:
Die Paketboxen, in der unsere Produkte bei Ihnen ankommen, werden aus recyceltem, ungebleichtem Papier hergestellt. Zudem verzichten wir auf Füllstoffe wie Plastikpolster oder Verpackungschips. Stattdessen nutzen wir Papp-Schnipsel, die ebenfalls aus recyceltem und ungebleichtem Papier bestehen. Somit können Sie all unsere Verpackungen und auch den Füllstoff problemlos im Altpapier recyceln. 

Das treibt uns an

Wir wollen, dass sich Menschen gut fühlen. Dazu wollen wir Hautpflege neu denken. Wir glauben, dass eine Pflegeroutine nicht kompliziert sein darf und eine Formulierung nicht komplex. Wir sind der Überzeugung, gute Hautpflege muss simpel und effektiv sein!
1

Wir haben alle nur diese eine Haut. 

Unsere Haut ist unser ständiger Begleiter. Und jede Haut ist absolut einzigartig – wie der Mensch, der in ihr steckt! 

Wir wollen allen zeigen, was diese wahre Schönheit ausmacht: Ein ganz normaler, echter, besonderer Körper. Ganz normale, echte, besondere, Haut. Immer unterschiedlich und immer wundervoll. Mit oder ohne Falten, alt oder jung, trocken oder fettig, mit Struktur oder superglatt, glasig, ledrig, mit Verfärbung und in verschiedenen Farben. Mit Tattoos, mit Narben, mit Schmuck oder ohne.

Genau diese Einzigartigkeit und wahre Schönheit ist es, die wir mit natüür feiern möchten. Dafür geben wir täglich unser Bestes und entwickeln unsere Produkte.

2

Deine Pflegeroutine sollte sich deinem Lebensstil anpassen und nicht umgekehrt.

Komplizierte Routinen rauben nur Zeit, kosten Geld und richten nicht selten mehr Schaden an, als sie nutzen.

Darum solltest du deine Pflegeroutine immer nur an deine eigenen Bedürfnissen anpassen und keinem vermeintlich coolen Trend hinterherlaufen. 

So triffst Du immer und ganz natürlich die richtige Wahl und hilfst auf diese Weise deiner Haut am besten, sich aus eigener Kraft zu regenerieren und zu reparieren. Das fühlt sich gut an und man siehst auch gleich viel besser aus. Denn wahre Schönheit kommt von innen.

3

So viel Wirkung wie möglich. So wenig Inhaltsstoffe wie nötig! 

Auch bei der Formulierung unserer Rezepturen legen wir allergrößten Wert darauf, nur jene Inhaltsstoffe zu verwenden, die tatsächlich nötig sind, um die gewünschten Eigenschaften für unsere Produkte zu erreichen. 

Im Übrigen achten wir darauf, dass unsere Produkte immer ergiebig sind, also schon kleine Mengen genügen, um erste gewünschte Effekte zu erzielen.